Wir erinnern uns gerne.....

Unser Freund Andreas Hagemann

Veba vom Saarforst; der ganze Stolz von Andreas ; seine Zuchthündin und auch die Mutter von unserer Yola...


Andreas Hagemann, aus Kleinbartloff, im Eichsfeld in Thüringen zu Hause, war ein begeisterter Saarforster Führer.

Seine Hündin Veba II vom Saarforst war sein ganzer Stolz. Wie oft kam er die 400 km hierher gefahren, um mit Veba zu üben und auch zu jagen.

Die Hündin war so überragend, dass wir sie in der Zucht  eingesetzt haben, sie ist die Mutter von unserer Yola II .

 

Veba war sein erster DD, er selbst hat ebenfalls mit ihr gezüchtet und seinen Zwinger "vom Eichsfeld " genannt.

 

Leider war es ihm nicht vergönnt, die Arbeit mit seinen Hunden, seine Passion, auszukosten, er starb im Alter von gerade einmal 50 Jahren...

in unseren Augen ein ganz engagierter und begeisterter DD Mann...

Hunde, die wir nie vergessen..

Der Verlust eines Hundes ist für uns wie der Verlust eines Menschen...wir leben mit ihm tagtäglich über ein Jahrzehnt zusammen und erinnern uns immer wieder gerne an diese Helfer, die uns nie im Stich gelassen haben, bei Sturm und Regen, allzeit bereit, mit uns durch Dick und Dünn zu gehen.

Was wäre meine 50 jährige Jägerzeit ohne meine Hunde? Dankbar denke ich an viele Begleiter zurück; stellvertretend möchte ich an einige hier erinnern.

2 Wurfgeschwister Quadu und Qualle und  Qualles Tochter Saba...alle von mir im 1. Feld VGP geführt ; 2  mal 348 P. und einmal 346 Punkte...... geht doch  :-)

Quadu : {VGP1/346 P.}


Quadu, mein letzter Totverbeller, VGP1/ 346 P.; mehrere VBR Arbeiten am Fuchs; 4 Richter konnten das bestätigen... der Fuchs war sein Lieblingsfeind...

 

Qualle {VGP1/348 P.}

Qualle, Tochter Saba dahinter...

 

 

 

 

 

 

 

 

Qualle war die feinnasigste Hündin, die ich jemals gesehen habe. Hühner auf 40 m sicher vorgestanden, war ihre Spezialität.

Sie war eine absolut ruhige, nervenstarke Hündin, wie man sie selten sieht.

Wie ihre Tochter Saba  VGP 348 Punkte. Gab es das jemals in der Gebrauchshundezucht, dass Mutter und Tochter VGP 348 Punkte hatten, und dabei alle im 1. Feld geführt wurden?

Die Tochter Saba war der Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten.

 

 

 

 

 

 

 


Saba {VGP 1/348P.}


Saba II vom Saarforst war eine der schönsten und höchstprämierten Hündinnen ihres Jahrgangs. Suchensieger bei allen Prüfungen:  VJP; HZP und VGP.(1/348 P.) Auf der VGP waren 13 Hunde gemeldet, der Nächstplazierte hatte 324 P.; ...sie hatte die höchstmögliche Punktzahl. Sie hat VBR am Fuchs und  ein Jahr später am Hasen gemacht; mehr geht nicht.

Saba war eine unserer besten Zuchthündinnen.